Gottesdienst 5 nach Trinitatis

Glocken Gleußen und Beginn Posaunenchor Lahm

Live Mitschnitt unseres Open Air Gottesdienstes vom 5. Juli in Gleußen

Herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unserer Online Gottesdienste der Itzgrund Gemeinden. Nachdem wir in letzter Zeit auch wieder zum Gottesdienst zusammenkommen konnten (siehe Bild – im zweiten Anlauf hats geklappt 😉 ), wird es heute eine bunte Mischung geben aus Online erstellten Texten und Lesungen sowie Live Mitschnitten aus 2 Gottesdiensten der letzten Woche. Vor allem der Wind bei unserem Open-Air Gottesdienst in Gleußen hat die Aufnahmequalität etwas beeinträchtigt, darüber bitte ich Sie heute hinwegzusehen…
Danke allen, die wieder so fleißig mitgemacht haben: Gabi und Marion, Matthias und Friedrich, der Posaunenchor Lahm unter Leitung von Walter Finzel und an der Herbstorgel Harald Ritzensteiger.

Lied

EG 165 Gott ist gegenwärtig 1.5.6

1 Gott ist gegenwärtig. Lasset uns anbeten und in Ehrfurcht vor ihn treten. Gott ist in der Mitte. Alles in uns schweige und sich innigst vor ihm beuge. Wer ihn kennt, wer ihn nennt, schlag die Augen nieder; kommt, ergebt euch wieder.
5 Luft, die alles füllet, drin wir immer schweben, aller Dinge Grund und Leben, Meer ohn Grund und Ende, Wunder aller Wunder: ich senk mich in dich hinunter. Ich in dir, du in mir, lass mich ganz verschwinden, dich nur sehn und finden.
6 Du durchdringest alles; lass dein schönstes Lichte, Herr, berühren mein Gesichte. Wie die zarten Blumen willig sich entfalten und der Sonne stille halten, lass mich so still und froh deine Strahlen fassen und dich wirken lassen.

Live Mitschnitt aus unserer Abendandacht am 8. Juli in Lahm. An der Orgel Harald Ritzensteiger

Psalm 42 im Wechsel

Gelesen von Vater und Sohn – Matthias und Friedrich

Lied KlangTotal

Singt das Lied der Lieder

Predigt

Von Pfr Michael Bergner – …wenn mal wieder alles schief geht, dann hilft vielleicht eine verrückte Idee!?

1 Es begab sich aber, als sich die Menge zu ihm drängte, zu hören das Wort Gottes, da stand er am See Genezareth. 2 Und er sah zwei Boote am Ufer liegen; die Fischer aber waren ausgestiegen und wuschen ihre Netze. 3 Da stieg er in eines der Boote, das Simon gehörte, und bat ihn, ein wenig vom Land wegzufahren. Und er setzte sich und lehrte die Menge vom Boot aus. 4 Und als er aufgehört hatte zu reden, sprach er zu Simon: Fahre hinaus, wo es tief ist, und werft eure Netze zum Fang aus! 5 Und Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort hin will ich die Netze auswerfen. 6 Und als sie das taten, fingen sie eine große Menge Fische und ihre Netze begannen zu reißen. 7 Und sie winkten ihren Gefährten, die im andern Boot waren, sie sollten kommen und ihnen ziehen helfen. Und sie kamen und füllten beide Boote voll, sodass sie fast sanken. 8 Da Simon Petrus das sah, fiel er Jesus zu Füßen und sprach: Herr, geh weg von mir! Ich bin ein sündiger Mensch. 9 Denn ein Schrecken hatte ihn erfasst und alle, die mit ihm waren, über diesen Fang, den sie miteinander getan hatten, 10 ebenso auch Jakobus und Johannes, die Söhne des Zebedäus, Simons Gefährten. Und Jesus sprach zu Simon: Fürchte dich nicht! Von nun an wirst du Menschen fangen. 11 Und sie brachten die Boote ans Land und verließen alles und folgten ihm nach.

Lukas 5,1-11

Lied Posaunenchor Lahm

409 Gott liebt diese Welt 1.2.4

1 Gott liebt diese Welt, und wir sind sein eigen. Wohin er uns stellt, sollen wir es zeigen: Gott liebt diese Welt!
2 Gott liebt diese Welt. Er rief sie ins Leben. Gott ist’s, der erhält, was er selbst gegeben. Gott gehört die Welt!
4 Gott liebt diese Welt. Ihre Dunkelheiten hat er selbst erhellt: im Zenit der Zeiten kam sein Sohn zur Welt

Live Mitschnitt unseres Open Air Gottesdienstes vom 5. Juli in Gleußen

Musikstück Posaunenchor Lahm

Live Mitschnitt unseres Open Air Gottesdienstes vom 5. Juli in Gleußen

Hat Ihnen dieser Gottesdienst gefallen, dann sagen Sie gerne weiter, dass es diese Möglichkeit gibt. Mindestens noch bis August erstelle ich jeden Mittwoch und jeden Sonntag Online-Gottesdienste in diesem Format. Wenn Sie gerne an diesen Gottesdiensten mitarbeiten wollen, dann schreiben Sie mir bitte unter michael@machtmichfroh.de Ich freue mich, von Ihnen zu hören!
Eine Übersicht aller bisher veröffentlichten Gottesdienste finden Sie hier

Gott befohlen! Ihr Pfarrer Michael Bergner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.