Gott ist keine dumme Kuh

Online Gottesdienst aus dem Itzgrund zum ersten Sonntag nach Trinitatis.

Lied Posaunenchöre Lahm und Untermerzbach

Morning has broken

Live – Mitschnitt beim Zeltgottesdienst Hilkersdorf

Begrüßung

Psalm 34 Daniela Ehrlinger liest aus der Volxbibel

….mehr Infos zur Volxbibel hier

Lied KlangTotal Du bist heilig

Lesung AT Constanze Turloff

Jeremia 23

Lied Orgel Markus Ewald

EG 124 Nun bitten wir den Heiligen Geist

3 Du süße Lieb, schenk uns deine Gunst, lass uns empfinden der Lieb Inbrunst, dass wir uns von Herzen einander lieben und im Frieden auf einem Sinn bleiben. Kyrieleis.

4 Du höchster Tröster in aller Not, hilf, dass wir nicht fürchten Schand noch Tod, dass in uns die Sinne nicht verzagen, wenn der Feind wird das Leben verklagen. Kyrieleis.

Evangelium Christine Gemmer

Lukas 16

Glaubensbekenntnis Aliah Weigand

Lied Orgel Harald Ritzensteiger

EG 412 So jemand spricht: Ich liebe Gott

1 So jemand spricht: »Ich liebe Gott«, und hasst doch seine Brüder, der treibt mit Gottes Wahrheit Spott und reißt sie ganz darnieder. Gott ist die Lieb und will, dass ich den Nächsten liebe gleich als mich.

2 Wer dieser Erde Güter hat und sieht die Brüder leiden und macht die Hungrigen nicht satt, lässt Nackende nicht kleiden, der ist ein Feind der ersten Pflicht und hat die Liebe Gottes nicht.

3 Wer seines Nächsten Ehre schmäht und gern sie schmähen höret, sich freut, wenn sich sein Feind vergeht, und nichts zum Besten kehret, nicht dem Verleumder widerspricht, der liebt auch seinen Bruder nicht.

Predigt Michael Bergner – Gott ist Liebe und keine dumme Kuh

Lied Annalena und Michael I have a dream

Vaterunser – Friedrich Bauer mit Familie

Segen

Lied Orgel Harald Ritzensteiger

EG 395 Vertraut den neuen Wegen

1 Vertraut den neuen Wegen, auf die der Herr uns weist, weil Leben heißt: sich regen, weil Leben wandern heißt. Seit leuchtend Gottes Bogen am hohen Himmel stand, sind Menschen ausgezogen in das gelobte Land.

2 Vertraut den neuen Wegen und wandert in die Zeit! Gott will, dass ihr ein Segen für seine Erde seid. Der uns in frühen Zeiten das Leben eingehaucht, der wird uns dahin leiten, wo er uns will und braucht.

3 Vertraut den neuen Wegen, auf die uns Gott gesandt! Er selbst kommt uns entgegen. Die Zukunft ist sein Land. Wer aufbricht, der kann hoffen in Zeit und Ewigkeit. Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit.

Hat Ihnen dieser Gottedienst gefallen? Dann schauen Sie nächste Woche wieder vorbei und sagen Sie weiter, dass es dieses Angebot gibt! Gerne können Sie auch per Facebook, WhatsApp, Twitter oder per Telegram unsere Beiträge teilen. Die Schaltflächen dazu finden Sie unter jedem Beitrag. Hinterlassen Sie gerne auch Kommentare und Anregungen. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!


Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen wollen, geht das am Einfachsten über unsere Online Spendenseite, die Sie hier finden.

Alle bisher erschienenen Gottesdienste und Andachten finden Sie hier

Als kleine Zugabe gibt es hier noch das Lied von Jürgen von der Lippe im Original – viel Spaß damit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.