Geschenketipp für Oma und Opa zu Weihnachten

Senioren aus dem Itzgrund zur Weihnacht

Weihnachten – das ist die frohe Botschaft für alle Menschen. Aber was macht uns eigentlich froh? Was für Wünsche haben zum Beispiel unsere Seniorinnen und Senioren? Pfarrer Michael Bergner ist dieser Frage bei der Weihnachtsfeier im Seniorenkreis einmal nachgegangen und herausgekommen ist ein spezieller “last minute” Geschenketipp für Weihnachten. Viel Vergnügen beim Anhören und Teilen. Danke allen, die mitgemacht haben.
Frohe Weihnachten wünscht Pfarrer Bergner zusammen mit den Senioren aus dem Itzgrund

Weihnachten im Überblick

Hier zur Erinnerung alle unsere Gottesdienste an Weihnachten im Überblick. Heilig Abend und am ersten Weihnachtstag wird auch der Projektchor singen und der Posaunenchor spielen. Auch unser Organist Harald Ritzensteiger ist, Gott sei Dank, wieder einsatzfähig und sorgt zusätzlich für die passende Stimmung. Und natürlich freuen wir uns besonders auf die Krippenspiele, für die die Kinder unserer Gemeinden schon lange proben…

Zum Nachschauen, ausdrucken und weitersagen!

Herzliche Einladung

Weihnachten im Überblick

Fantastisches Konzert

Ein herrliches Konzert erlebten heute die Besucher unserer Schlosskirche. Das Vokalensemble Coburg war zu Gast und die Kirche war voll. Von besinnlichen bis zu fetzigen Liedern erlebten die Zuhörer eine weihnachtliche Reise rund um die Welt. Eine perfekte Einstimmung in das schönste Fest des Jahres für jeden Geschmack. Danke an Ingrid Schlüter für das Bild.

Lahmer Konzerte 2019

Konzertprogramm für 2019 ist online

Hier alle Infos rund um das Konzertprogramm “Lahmer Konzerte” 2019 inklusive Kartenvorbestellung online

Einführung Kirchenvorstand

Festgottesdienst in Lahm und Gleußen

In einem Festgottesdienst wurden heute die neuen Kirchenvorsteher von Lahm und Gleußen in ihr Amt eingeführt.

Posaunenchor und Projektchor sorgten für eine würdevolle Stimmung und auch Harald Ritzensteiger meldete sich nach seiner Erkrankung zurück auf der Orgel Bank.

Pfarrer Bergner nahm die Verpflichtung vor und verabschiedete auch diejenigen, die sich nicht mehr zur Wahl gestellt haben.

Große Aufgaben stehen in beiden Gemeinden an, die aber zusammen und mit Gottvertrauen angegangen werden können.

Außerdem bat Pfarrer Bergner alle Gemeindeglieder darum, den Dienst der Kirchenvorsteher zu achten und wertzuschätzen. Eine echte Hilfe sei Unterstützung und Gebet und nicht Kritik und abfälliges Reden, wenn Fehler passieren.

Nur gemeinsam und mit gegenseitiger Wertschätzung können die Menschen zueinander finden und zu “Lastenträgern der Liebe Gottes werden”.

Auf gute Zusammenarbeit!